GEMEINSCHAFTSGARTEN PRACHTTOMATE

Mitgärtnern:

Di und Fr 16 - 19 Uhr

Bornsdorferstr. 9

(U-bhf Karl-Marx-Staße)

Kiezkino im Garten

Fr 15.08. "Hausbau auf St. Pauli" (AT, work in progress, 2014, ca. 90 min.)
Langzeitdoku über den wechselvollen Kampf der Bewohner*innen und Unterstützer*innen der "Essohäuser" in Hamburg gegen Abriss, Verdrängung und für echte Bürger*innenbeteiligung (Rohfassung). Filmteam: Irene Bude, Olaf Sobczak, Steffen Jörg. Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit der Regisseurin statt.
(Bei Regen: Café Linus, Hertzbergstr. 32)
20.30 Uhr

Fr 22.08. "Mietrebellen" (2014, 78 min., OmeU)
Der Dokumentarfilm portraitiert verschiedene Berliner*innen, die Widerstand leisten gegen Mietsteigerung, Zwangsräumung und Verdrängung. Von Gertrud Schulte Westenberg und Matthias Coers.
Im Anschluss findet ein Publikumsgespräch mit dem Regisseur statt.
(Bei Regen: Jugendclub Scheune, Richardplatz 25, Hinterhof)
20.30 Uhr

Fr 05.09. "Can´t be silent" (2013, 85 min.)
Der Dokumentarfilm begleitet die aus Flüchtlingen bestehende Band "The Refugees" auf ihren Konzertreisen - abends mit mitreißender Performance und umjubelt im Rampenlicht, am nächsten Morgen kehren sie in die Isolation der Heime zurück. Kim berichtet danach über die aktuelle Tour mit Flüchtlingsfrauen.
Regie: Julia Oelkers
(Bei Regen: Café Linus, Hertzbergstr. 32)
20.00 Uhr

 

Eintritt frei, Spenden zur Deckung der Unkosten erwünscht.

Eine Kooperation des Kiezforum Rixdorf (rixdorf.org) und des Gemeinschaftsgarten Prachttomate.

 

Investorenbar - Goldrausch im wilden Neukölln

"Traumhaftes Dachgeschoss (24 qm Sonnenterasse) in Neukölln: Oase mitten im Szenekiez". Herr Muskat ist Immobilienentwickler. Er versucht aktuell, eine ausgebaute Dachgeschosswohnung "für gehobenere Ansprüche" zu verkaufen. Sensationsangebot: 329.000,00 €. Was die Lage seines Renditeobjekts betrifft, macht seine Announce u.a. auch diese folgenschwere Aussage: "Direkt hinter dem Haus besteht ein offener Nachbarschaftsgarten (www.prachttomate.de)".

 

Die betroffenen Gärtner*innen bedanken sich für diese tolle, selbstlose Werbung und haben nun Herr Muskat als ihren großen Gartenfreund eingeladen, die "Investorenbar" zu besuchen. Das ist eine Bar für Investor*innen, um bei Aperol Spritz und Canape über Aufwertungs- und Modernisierungsmaßnahmen am Wohnungsmarkt fachzusimpeln - meint zumindest Herr Muskat. Für alle Anderen aber kann es ein Ort sein, um der Frage nachzugehen: Wem gehört die Stadt?

 

Die Besucher*innen erwartet folgendes Programm: Herr Muskat persönlich wird durch "seinen" Hausgarten führen, 16 Uhr. Desweiteren und durchgehend: Streetart live, Installationen ("Verkehrt herum", "Betongold"), Wunschbäumchen, Buffet/Bar, Glanz & Glimmer. Um 21 Uhr: Gartenkino mit dem Dokumentarfilm "Betongold" (Arte/RBB, 2013). Im Anschluss: Publikumsgespräch mit der Regisseurin Katrin Rothe. Vorfilm: "Boulevard Karl-Marx-Straße".

 "Den Rahmen sprengen"                                   "Wohnen darf keine Ware sein"

Mitgärtnern:

Di und Fr 16 - 19 Uhr

Bornsdorferstr. 9

(U-bhf Karl-Marx-Staße)

Kalender:

Sommerfest 30.08.2014

Newsletter

Einladungen zu den Festen & Flohmärkten

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.

Kontakt:

prachttomate@gmx.de