WORKSHOP "Das Camp" 2013


Nachdem wir ein Tipi aus zum Großteil gebrauchten bzw. vorgefundenen Materialien gebaut haben, werden wir uns zum Projektabschluß dem Pfahlbau widmen. Hier gilt es, auf der bereits erstellten Plattform einen wind- und regengeschützen Bereich mit Seitenwänden und Dach zu schaffen. Mit garantiert schönem Ausblick auf den Garten.

 

Die Gruppe trifft sich nun an adhoc-festgelegten Nachmittagen in den Herbstferien und danach. Neue Teilnehmer sind willkommen!

 

Schon seit Anfang Juli wird im Garten geplant, gemessen, gehämmert, geschraubt, gebohrt. Jugendliche ab 14 Jahren bauen eine regelrechte Camp-Infrastruktur auf. Gabrielle (Künstlerin), Jan (Zimmermann) und Thomas (Jugendbetreuer) unterstützen die Jugendlichen bei der Planung und Realisierung der einzelnen Bauvorhaben. Das Projekt verhilft den Teilnehmern dazu, ihre handwerklich-kreativen Potentiale zu entdecken bzw. diese zu vertiefen. Soziale Kompetenzen wie das Arbeiten im Team, kooperatives Problemlösungshandeln oder die Stärkung des sprachlichen Ausdrucksvermögens werden on-the-job vermittelt bzw. thematisiert. Neben all dem Bauen wird natürlich im Garten auch entspannt, es wird gegrillt, um das Lagerfeuer gesessen und über dies und das geredet, zum Beispiel auch über die Berufswünsche der Jugendlichen.

 

Bisher gefertigt wurde: ein mobiles Werkstattdach, ein Bartisch samt Bänke, eine Hütte, eine Reifen-Schaukel, ein Holzboden aus Paletten für den Pfahlbau, ein Wandgraffiti, eine Bank aus Paletten, ein Tipi-Zelt.

 

Plakat zum Camp

Veranstaltungen im Garten

 

Dienstag 24.08.18, ab 14 Uhr

Weiterbau am Lehmofen

 

Donnerstag 26.07.18, ab 19 Uhr

Gartenküche

 

Samstag 25.08.18 ab 15 Uhr

Sommerfest 

 

Weitere Veranstaltungen

 

23.06. bis 26.08.18

Ausstellung: An Atlas of Commoning: Orte des Gemeinschaffens 

Kunstraum Kreuzberg/Bethanien, 

Mariannenplatz 2

 

05.08.18, 14 bis 22 Uhr

Sommerfest für ein Soziales Zentrum in Neukölln

Manege, Rütlistr. 1-3

 

 

06.- 16.09.18 

Wandelwochen - Anders leben und arbeiten in Berlin und Brandenburg

 

25. - 29.10.18

Kohleabbau stoppen. Hambacher Forst schützen.

Ende Gelände ruft zu massenhaftem zivilem Ungehorsam auf. 

Rheinisches Revier

 

Kontakt:

Prachttomatenfrühling

Wo ist die Prachttomate?

Openstreetmap

Bornsdorfer Str. 9-11

12053 Berlin

 

U7 Karl-Marx-Straße

Über Neuigkeiten immer sofort informiert werden? Abonniere den rss-feed hier