ZUSAMMEN spazieren und WIDERSETZEN

08.04.18

 

Letzten Samstag bildete die von Bebauungsplänen bedrohte Prachttomate den Schlusspunkt eines Kiezspaziergangs, den das Kiezforum Rixdorf veranstaltet hatte. Er führte im Rahmen der Aktionstage ZUSAMMENSETZEN ca. 60 Menschen zu Orten der Aufwertung und Verdrängung. Doch auch Beispiele von Protest und Widerstand wurden sichtbar gemacht. Einen Redebeitrag zu den geplanten folgenreichen Investitionen an der Karl-Marx-Straße findet ihr hier.

 

Einen kraftvollen widerständischen Beitrag gegen den Mietenwahnsinn möchte auch die Demo WIDERSETZEN leisten. Wir rufen zusammen mit dem Netzwerk Urbaner Gärten In Berlin und vielen Anderen zur Teilnahme auf. Samstag 14.04.18, 14 Uhr, Potsdamer Platz.

 

Angärtnern

20.03.18

 

… heisst LOSgärtnern in den Frühling. Mit euch und allen, die Erde schippen, aus-säen, schneiden, bauen, hämmern und sägen wollen. Kommenden Sonntag, 25.03.18 ab 13 Uhr. Es erwarten euch diverse Arbeitsstationen - sowie eine leckere Suppe aus dem Feuertopf, verschiedene ge-save-te Snacks aus Foodsharingbeständen, warme und kalte Getränke, ein Lagerfeuer und Infos zum Garten. Teilen wir Wissen, gemeinsame Zeit, Essen, Ideen - und die Schatten unter den Fingernägeln.

 

Curry-Gemüsesuppe für alle Alt- und Neugärtnernden

Frühlinglein

06.03.18

 

Viel Platz im Block 152

26.02.18

 

Nun ist es raus: auf der gekündigten Teilfläche sollen Wohnungen entstehen. Keine bezahlbaren Mietwohnungen, sondern exklusive Wohnungen zur Eigentumsbildung. Die Aufwertung der Innenstadt und die Verdrängung von Menschen mit wenig Kohle bricht sich weiter Bahn. Wir fordern: Vorkaufsrecht nutzen, Modellprojekt entwickeln!

 

 

Presseartikel: Tagesspiegel, Neues DeutschlandQiez

Es satt haben

18.01.18

 

Am Samstag 20.01.17 findet aus Anlass der von der Bundesregierung veranstalteten Agrarministerkonferenz und der weltgrößten Agrarmesse, der "Grünen Woche", die Demonstration "Wir haben es satt" statt. Von vielen teilnehmenden Verbänden und Organisationen wird eine Wende der Natur, Klima, Tier und Mensch gefährdenden bzw. zerstörenden Agrarpolitik gefordert.

 

Es wird einen lauten bunten Gartenblock geben, der für bedrohte Gemeinschaftsgärten und andere selbstorganisierte Freiräume wie soziale Zentren, Häuser, Wagenplätze eintritt. Freiraume sind nichtkommerzielle Zonen, die sich u.a. gegen die herrschende Marktlogik wenden und als Gemeinschaftsgärten die vielzitierte "lebenswerte, zukunftsfähige, grüne, partizipative Stadt" schon mal praktisch ausprobieren - mit transformativer gesellschaftlicher Perspektive. Gegen eine Stadtentwicklung, die Profitinteressen bedient und nicht die Interessen der Bewohner*innen. Her mit den grün-sozialen Bildungsorten in jedem Stadtteil! 

Agro change? Change in politics/policy? - System change!

 

Treffpunkt: 10:45 Uhr, Washingtonplatz vor dem Meininger Hotel 

 

Veranstaltungen im Garten

 

In Bälde wenn´s wieder wärmer wird ...

 

Empfohlene Veranstaltungen

 

Sa 15.12.18, 14.00 Uhr

Demo: lets get united against gentrification - Investoren in die Suppe spucken

JFK-Platz (Rathaus Schöneberg)

 

 

Kontakt:

Prachttomatenfrühling

Wo ist die Prachttomate?

Openstreetmap

Bornsdorfer Str. 9-11

12053 Berlin

 

U7 Karl-Marx-Straße

Über Neuigkeiten immer sofort informiert werden? Abonniere den rss-feed hier